ökologisch & nachhaltig 
aus traditionellem Schattenanbau

direkt & fair
von Kleinbauern und -bäuerinnen

mehr Wert für alle
geröstet & verpackt
in Kolumbien 

Starte deinen Tag mit einem guten Gefühl!

Wir sorgen dafür, dass es den Menschen und der Umwelt
entlang der gesamten Wertschöpfungskette unseres Kaffees gut geht.

10 % Gutschein für deinen nächsten Einkauf im Online-Shop

CAFÉ COMAM ist nachhaltiger Kaffeegenuss von Kleinbauern und -bäuerinnen direkt aus dem Regenwald.
Wir sorgen dafür, dass es Menschen und Umwelt entlang der gesamten Wertschöpfungskette unseres Kaffees gut geht.

„Ich bin davon überzeugt, dass ein sozialer, ökologischer und nachhaltiger Wandel möglich ist,
wenn wir selbst etwas dazu beitragen“, so die Initiatorin des Projekts NULLDIEBOHNE, Natalie Weiß.

Kaffeebohnen für CAFÉ COMAM gedeihen im traditionellen, ökologischen Schattenanbau im Naturschutzgebiet Serranía de los Paraguas. Es ist eine der biodiversitätsreichsten Regionen der Erde, die durch den nachhaltigen Kaffeeanbau erhalten bleibt.
Handverlesene und sonnengetrocknete Kaffeebohnen werden zu fairen Preisen direkt von unseren Kleinbauern und -bäuerinnen bezogen. Mit einer schonenden Trommelröstung im Ursprungsland werden die besten natürlichen Aromen aus den 100 % Arabica Kaffeebohnen für CAFÉ COMAM herausgeholt. Dabei bleibt ein möglichst großer Teil der Wertschöpfung vor Ort, Arbeitsplätze werden geschaffen und die lokale Gemeinschaft wird unterstützt. 

 

Die hügelig grüne Landschaft im Naturschutzgebiet Serranía de los Paraguas ist reich an Biodiversität und bewachsen mit ursprünglichem Regenwald. Kaffee wird hier nach wie vor ökologisch und traditionell im Schattenanbau in Waldgärten kultiviert. 

Dieser klimagerechte Anbau hat nicht nur einen positiven Einfluss auf die Qualität der Kaffeebohnen, sondern auch auf den ökologischen Fußabdruck von Kaffee, weil kein Regenwald gerodet wird.

Kolumbien, das Land des Kaffees.

Unsere Kaffeebauern und -bäuerinnen leben auf ihren Fincas rund um El Cairo, Valle del Cauca.
Der bunte Ort liegt im westlichsten Anden Gebirgszug mitten im Naturschutzgebiet Serranía de los Paraguas. Die hügelig grüne Landschaft der Serranía de los Paraguas ist reich an Biodiversität und bewachsen mit ursprünglichem Regenwald. Kaffeebohnen für CAFÉ COMAM werden hier nach wie vor ökologisch im traditionellen Schattenanbau auf 1.400m – 1.700m kultiviert. 

Mit NULLDIEBOHNE schaffen wir eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Umweltgemeinschaft Serraniagua und Kleinbauern und -bäuerinnen in Kolumbien. Wir wissen genau, wo unsere erstklassigen Arabica Kaffeebohnen für CAFÉ COMAM herkommen und welche Menschen dahinterstehen.

Das Coffeebike bringt Kolumbien zu dir!

Erfahre kaffeeschlürfend mehr über Kolumbien, NULLDIEBOHNE, CAFÉ COMAM, die Kaffeebauern und -bäuerinnen und die Arbeit mit Kaffee. Lass dich bei einem Kaffeekränzchen inspirieren und erfahre mehr über deine tägliche Tasse Kaffee.
Schon im 18. Jahrhundert wurde mit Kaffeekränzchen ein Raum für Kommunikation über den neuesten Klatsch und Tratsch geschaffen. In dieser Zeit verbreitete sich Kaffee auch als Genussmittel in Europa. Auch heute möchte ich diese schöne Zusammenkunft wieder aufleben lassen, um mit dir über Kaffee zu plaudern.

Wie, wann und wo?
Für dich, deine Arbeitskolleginnen oder zusammen mit Freunden. Für Kulturvereine, Foodcoops, Grätzloasen und alle Kaffeefreunde. Ich komme gerne mit oder ohne Coffeebike zu dir oder deiner Veranstaltung. Begleite deine Radtour oder präsentiere gerne in Form eines Vortrags mit Fotos in deinem Büro, Café oder Veranstaltungsraum.

Aktuell bin ich mit dem Coffeebike auch auf verschiedenen Bauernmärkten, Straßenfesten oder anderen Märkten in Wien unterwegs. Komm vorbei!

Arabica Kaffee ist qualitativ sehr hochwertig. Die Kaffeepflanzen verlangen besondere Anbaubedingungen, die im Hochland von Kolumbien gegeben sind. Nur dort haben die Kaffeesträucher das perfekte Klima und kühlere Temperaturen, das ein langsames heranreifen der Kaffeekirschen ermöglicht. So entfalten sich die besten Aromen.
Denn in erster Linie ist die Qualität der Kaffeebohnen entscheidend!

Mit einer schonenden Trommelröstung im Ursprungsland holen wir die besten natürlichen Aromen aus unseren 100 % Arabica Kaffeebohnen für CAFÉ COMAM und schaffen mehr Wert für alle entlang der Wertschöfungskette von Kaffee.

Wir freuen uns echt riesig über die Zusammenarbeit mit Natalie. Sie steht in engen Kontakt zu all den Personen die Kaffee für nulldiebohne produzieren und wir versichern euch, dieser Kaffee-Geschmack ist unvergleichbar gut! Er ist so gut verträglich, etwas milder vielleicht und einfach harmonisch beim Trinken. Schaut euch mal die Homepage an, man merkt, dass hier echte Leidenschaft hinter der Arbeit steckt!

Lucia, Sabine & Nina von www.bioschwestern.at

Auf unserer Alm machen wir so gut es geht alles selber und wissen woher unsere Produkte kommen. Seit dem wir Café Comam ausschenken, kennen wir über Erzählungen von Natalie auch die Kaffeebauern und wissen, dass wir nicht nur die Bauern & Bäuerinnen unterstützen sondern auch den Regenwald schützen. Auch unsere Gäste schätzen diesen hervorragenden Kaffee zu unseren hausgemachten Kuchen.

Anita & Franziska von der Gschwendtalm

Wir freuen uns auch auf deinen Kommentar. Schreib uns! Oder bewerte uns auf Google