NULLDIEBOHNE?

Kaffee interessiert mich voll die Bohne. 

Vor vier Jahren besuchte ich die kolumbianische Kaffeeregion zum ersten Mal und hatte schon damals die Idee, CAFÉ COMAM nach Österreich zu bringen. 

Nun ist es so weit – ein Gedanke wird Realität.

Im Oktober 2019 machte ich mich wieder für mehrere Monate auf den Weg nach El Cairo in Kolumbien. Diesmal mit dem Ziel, CAFÉ COMAM so direkt wie möglich nach Österreich zu bringen und die Menschen die dahinter stecken, kennenzulernen. 

Ich bin Natalie.
Eine die gerne in andere Kulturen eintaucht, Land und Leute kennenlernt. Kolumbien fasziniert mich ebenso wie Kaffee. Darum lade ich dich ein, köstlichen CAFÉ COMAM sowie die Cafeteros und ihre Geschichten dahinter kennenzulernen. 

Ich studierte Internationale Entwicklung und Umwelt- und Bioressourcen Management und interessiere mich schon länger für nachhaltige Landwirtschaft. Produkte direkt vom Bauern zu beziehen ist für mich ein zukunftsfähiger Ansatz, um Kleinbauern zu fördern und dabei lokale Gemeinschaften zu unterstützen. Dies möchte ich auch mit diesem Kaffeeprojekt erreichen.